Was ist Osteoarthritis und was ist die beste Behandlung?

Der 8. September ist der Internationale Tag der Physiotherapie, auch „World PT Day“ genannt. Das diesjährige Thema ist Osteoarthritis. Für uns ist das ein Grund, die Osteoarthritis und ihre Behandlung ins Rampenlicht zu rücken.

Was ist Osteoarthritis und was sind die Symptome?

Osteoarthritis ist die häufigste Erkrankung des Muskel-Skelett-Systems. Es handelt sich um eine Entzündung, die in jedem Gelenk auftreten kann, aber besonders Knie, Hüften und Hände betrifft. Durch die Entzündung wird der Knorpel dünner und verformt den Knochen, was manchmal zu Knochenvorsprüngen führt. So ernst es auch klingen mag, eine normale Gelenkbewegung ohne Schmerzen oder Steifheit ist bei dieser Erkrankung möglich.

Folgende Symptome treten bei einer Osteoarthritis auf:

  • Gelenkschmerzen
  • Funktionelle Einschränkungen
  • Muskelschwäche
  • Steifheit der Gelenke
  • Verminderte Lebensqualität

Die Ursache einer Osteoarthritis ist noch unklar, aber es lassen sich mehrere Risikofaktoren identifizieren:

  • Übergewicht oder Fettleibigkeit: Dies belastet die Gelenke zusätzlich, was zu Gelenkentzündungen führen kann.
  • Vorgeschichte von Gelenkschäden, Gelenkoperationen oder Überlastung des betroffenen Gelenks. Dabei spielt das Alter, in dem dies eingetreten ist, keine Rolle.
  • Genetische Veranlagung: Obwohl nie bewiesen wurde, dass ein bestimmtes Gen für die Entwicklung der Krankheit verantwortlich ist, tritt die Krankheit in einigen Familien häufiger auf als in anderen.
  • Alter: Das Risiko einer Osteoarthritis steigt mit dem Alter.
  • Weiblich: Osteoarthritis tritt bei Frauen häufiger auf als bei Männern.

12

Wie kann Osteoarthritis am besten behandelt werden?

Für die Behandlung von Osteoarthritis ist der Physiotherapeut der geeignete Leistungserbringer. Der Ansatz des Physiotherapeuten konzentriert sich hauptsächlich auf die Bewegungstherapie, aber auch Beratung, Schmerzlinderung und Mobilisierung werden, während der Behandlung behandelt. Außerdem hilft die Physiotherapie bei der Vorbereitung auf und der Rehabilitation nach einem chirurgischen Gelenkersatz. 

Eine Bewegungstherapie ist jedoch immer die Behandlung der ersten Wahl bei Osteoarthritis, da die Forschung immer wieder zeigt, dass sie die besten Ergebnisse liefert. Zum Beispiel kann man aus einem Bericht von Skou et al. (2019) folgern, dass eine Bewegungstherapie mindestens so wirksam ist, wie eine Schmerzmedikation, aber ohne ernsthafte Nebenwirkungen. Um einen ausreichenden Nutzen zu erzielen, wird empfohlen, dass die Bewegungstherapie mindestens 12 Wochen lang, zweimal pro Woche durchgeführt wird. Danach sollte der aktive Lebensstil beibehalten werden, um die erzielten Fortschritte zu erhalten. Eine systematische Bewertung von Goh et al. (2019) zeigt, dass eine Bewegungstherapie nach 8 Wochen zu einer statistisch signifikanten Verbesserung von Schmerz, Funktion, Gebrauch und Lebensqualität führt. Größere Fortschritte wurden bei jüngeren Patienten (unter 60 Jahren), Patienten mit Osteoarthritis im Knie und bei Patienten, die nicht auf eine Operation warteten, beobachtet.

Was sind die Auswirkungen und Vorteile einer Bewegungstherapie bei Osteoarthritis?

Es gibt eine lange Liste von Wirkungen und Vorteilen der Bewegungstherapie bei Osteoarthritis, nämlich:

  • Vorbeugung und Verzögerung von Funktionseinschränkungen (bei einigen Patienten verbessert sich sogar die körperliche Funktion)
  • Linderung von Gelenkschmerzen 
  • Stärkung der Muskeln (die die Gelenke schützen und stützen)
  • Verringerung der Gelenksteifigkeit
  • Verbesserung des Gleichgewichts und damit Verringerung der Sturzgefahr
  • Steigerung des Energieniveaus
  • Beibehaltung eines gesunden Gewichts (was sehr wichtig ist, da Übergewicht ein Risikofaktor ist)
  • Verbesserung der Fitness
  • Besserer Schlaf
  • Die Bewegungstherapie hilft dabei, die täglichen Aktivitäten und Beschäftigungen, die Ihnen wichtig sind, weiterhin auszuüben.
  • Aufschub oder sogar Vermeidung von chirurgischem Gelenkersatz

Obwohl viele Patienten zweifeln, darf jeder Patient mit Osteoarthritis eine Bewegungstherapie durchführen. Für manche mag sich dies wegen der damit verbundenen Schmerzen widersprüchlich anfühlen, aber die Therapie verursacht keine weiteren Schäden. Wie bereits erwähnt, ist Bewegungstherapie die beste Behandlung bei einer Osteoarthritis. Sie hilft, die betroffenen Gelenke zu schmieren und hält sie gesund. 

Wenn Sie sich nicht bewegen, nimmt die Steifheit und Muskelschwäche zu. Wenn Sie dagegen so aktiv wie möglich bleiben, verringern Sie Schmerzen und andere Symptome und können länger unabhängig bleiben. Um die Lebensqualität zu erhalten, ist es jedoch wichtig, die Behandlung so früh wie möglich zu beginnen.

34

Wie sieht die Bewegungstherapie bei Osteoarthritis aus?

Der Physiotherapeut wird immer ein individuelles Programm für seinen Patienten zusammenstellen, denn das Ausgangsniveau und eine allmähliche Steigerung sind hierbei besonders wichtig. Die Übungen können mit, oder ohne Geräte durchgeführt werden, sowohl drinnen als auch im Freien. 

Zu den kardiovaskulären Übungen gehören Gehen, Radfahren und Rudern. Indoor-Geräte wie Laufbänder, Heimtrainer, Rudergeräte und Crosstrainer sind unverzichtbar. Für das Krafttraining können Sie Übungen mit Ihrem eigenen Körpergewicht durchführen, aber auch Geräte sind sehr nützlich. 

Ein gutes Beispiel dafür ist Active Motion bzw. der W-Move von Gymna. Mit den sehr unterschiedlichen Krafttrainingsgeräten können geeignete Übungen in dosierter Form angeboten werden. 

w-move

WEITERE INFOS ZUR ACTIVE MOTION

Erfahren Sie mehr über das Angebot an Trainingsgeräten von Gymna

Wenn Sie weitere Informationen über die von Gymna angebotenen Trainingsgeräte erhalten möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

KONTAKT AUFNEHMEN

 

 

 

Skou ST, Roos EM. Physical therapy for patients with knee and hip osteoarthritis: supervised, active treatment is current best practice. Clin Exp Rheumatol. 2019 Sep-Oct; 37 Suppl 120(5):112-117. Epub 2019 Oct 15. Erratum in: Clin Exp Rheumatol. 2020 Sep-Oct; 38(5):1036. PMID: 31621559.
Goh SL, Persson MSM, Stocks J, Hou Y, Lin J, Hall MC, Doherty M, Zhang W. Efficacy and potential determinants of exercise therapy in knee and hip osteoarthritis: A systematic review and meta-analysis. Ann Phys Rehabil Med. 2019 Sep; 62(5):356-365. DOI: 10.1016/j.rehab.2019.04.006. Epub 2019 May 21. PMID: 31121333; PMCID: PMC6880792.

* Dieser Artikel basiert größtenteils auf Informationen, die von der Organisation des World PT Day zur Verfügung gestellt wurden. Die vollständige Literaturliste finden Sie unter https://world.physio/sites/default/files/2022-06/WPTD2022-Sources-and-further-reading.pdf